Kurzportrait der Schule Tössfeld


Lage

Die Schulanlage Tössfeld liegt südwestlich des Bahnhofes Winterthur, eingebettet zwischen dem Brühlberg und der Breite. Sie grenzt an das ehemalige Industrieareal Sulzer.


Geschichte

1892 erhielt das Quartier Tössfeld ein Schulhaus. Wenig später wurde im angrenzenden südlichen Areal eine Turnhalle dazu gebaut. Wie sich bald zeigte, war das Schulhaus viel zu bescheiden konzipiert und musste bereits 1903 vergrössert werden. 1908 entstand an der Unteren Briggerstrasse 20 die Badanstalt, die später auch als Bibliothek, Suppenküche, Postannahmestelle und Telefonstation diente. Heute gehört das Gebäude zur Tagesschule Tössfeld.

Immer wieder erfolgten Anpassungen an die neuen Bedürfnisse, um den Anforderungen und Veränderungen des Schulbetriebes zu genügen. Nach etwa dreissig Jahren Planung erfolgte 2010/11 eine grosse und umfassende Renovation. Damit wurde der Bedarf an Nebenräumen abgedeckt, ohne den Typ des denkmalgeschützten Hauses allzu einschneidend zu verändern. 2013 wurde mit dem Bau des roten Pavillons weiterer Schul- und Betreuungsraum geschaffen. Gleichzeitig wurde das ehemalige Kindergarten- und Hortgebäude an der Agnesstrasse 18 renoviert.


Schulanlage

Zu unserer Quartierschule Tössfeld gehören mehrere Gebäude:
Im Schulhaus Tössfeld sind die Klassen mit den Gruppenräumen und ein Schulleitungsbüro untergebracht. In der Alten Badi befinden sich zwei Handarbeitsräume, ein Werkraum, das zweite Schulleitungsbüro, die Schulsozialarbeit und ein Zimmer für die Logopädie.

Im Pavillon sind die vier Gruppen der Kinderbetreuung Tössfeld und zwei Gruppenräume beheimatet.

An der Agnesstrasse 18 befinden sich drei Kindergartenklassen sowie weitere Gruppenräume für Integrative Förderung, Deutsch als Zweitsprache und Logopädie.

Die Turnhalle liegt zwischen der Alten Badi und dem Schulhaus. Daneben befindet sich der grosse Hartplatz, unter dem das elektrische Verteilerwerk der Stadt Winterthur installiert ist. Der Hartplatz bietet neben dem Kiesplatz mit den alten Kastanienbäumen und der grossen Spielwiese viel Raum für all unsere Schülerinnen und Schüler.

Da das Einzugsgebiet der Schule Tössfeld relativ gross ist, befinden sich rund einen Kilometer vom Schulhaus entfernt im Frohbergpark zwei weitere Kindergartenabteilungen.

Integriert in das Studentenwohnheim an der Unteren Briggerstrasse, verfügt die Schule über einen Mehrzweckraum, den Tössfeldsaal.


Die Menschen an unserer Schule

Unsere Schülerinnen und Schüler stammen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten, was eine gute soziale Durchmischung innerhalb der Schule mit sich bringt. Genau diese Durchmischung und Vielfalt aus verschiedenen Kulturen ist typisch für unsere Quartierschule und eine grosse Bereicherung. Der Anteil an fremdsprachigen Kindern schwankt von Jahr zu Jahr. Durchschnittlich liegt er bei etwa dreissig Prozent. Wir streben die Integration und Förderung möglichst aller Kinder aus unserem Quartier an. Für die 17 Klassen im Tössfeld arbeiten rund fünfzig Personen. Neben den Kindergärtnerinnen, den Lehrpersonen unterstützen und fördern mehrere schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Deutschlehrerinnen (für Deutsch als Zweitsprache), Logopädinnen, Klassenassistenzen, Hortleiterinnen, ein Sozialpädagoge und eine Schulsozialarbeiterin die uns anvertrauten Kinder.

Ergänzt wird das Schulhaus-Team Tössfeld durch die Hauswartung und Mitarbeitende aus dem Hausdienst.


Das ist uns wichtig

In unserem Leitbild haben wir unsere Vision der Schule Tössfeld festgehalten. Es ist uns wichtig, an unserer Schule ein Klima des Vertrauens, der Offenheit, Transparenz und des gegenseitigen Respekts zu schaffen. Wir unterrichten auf allen Stufen leistungs- und förderorientiert. Wir sind konsequent und bauen auf den Stärken der Kinder auf. Es ist uns ein Anliegen, die Kinder unter anderem durch differenzierte Lernangebote gut auf die nächste Stufe vorzubereiten.
Neben der Leistungsbetonung in der täglichen Arbeit gibt es an unserer Schule immer wieder musikalische, gestalterische und sportliche Höhepunkte.


Betreuung

Die Schule Tössfeld versteht sich als freiwillige Tagesschule. Die Eltern können ihre Kinder für den Mittagstisch oder für eine umfassendere Betreuung kostenpflichtig anmelden. Mittlerweile führt die Schule Tössfeld vier Betreuungsgruppen mit je einer eigenen Gruppenleitung. Eine gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Schule und Hort dient der ganzheitlichen Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler.


Elternmitwirkung

Mit den Eltern pflegen wir einen regelmässigen Kontakt. Es ist uns wichtig, eine gemeinsame Haltung in der Erziehung der Schülerinnen und Schüler zu pflegen. Wir laden zu verschiedenen Schulanlässen ein. Die Mitarbeit der Eltern ist uns sehr wichtig und überaus willkommen. Mit dem Elternforum verfügen wir über einen verlässlichen Partner, der uns immer wieder in unserer Arbeit zum Wohle der Kinder tatkräftig unterstützt.